Warenkorb: leer

Südtirol

Franz Haas

Das Weingut Franz Haas besteht seit 1881 und zählt seit Jahren zur ersten Riege der qualitätsorientierten Winzer Südtirols. In jenem Jahr wurde das Fundament des heutigen Betriebes gelegt, das seit sieben Generationen jeweils in die Hände des Erstgeborenen Franz Haas übergeben wird. Die 50 Hektar Weinberge liegen in den Gemeinden Neumarkt, Montan und Aldein, an der Westseite des Berges Cislon. Die Anlagen befinden sich auf einer Höhe von 240 bis 850 Metern und bieten eine Vielfalt an verschiedenen mikroklimatischen Zonen und Böden. Der Untergrund der einzelnen Weinberge variiert von Sand über Tonerde bis hin zu sehr kalkhaltigen Böden. In den Jahren 1982 bis 1986 begann eine radikale Veränderung der Weinberge.
Das Gut pflanzte Weingärten mit einer Dichte von 8.000 bis 10.000 Rebstöcken pro Hektar. Franz Haas verfolgt konsequent das Ziel Qualitätsweine mit langer Lebensdauer, typischem Charakter und ausgeprägter Persönlichkeit präsentieren zu können.
Sein unermüdliches Streben, den „perfekten“ Wein zu keltern, brachte ihm den Ruf eines bedingungslosen Qualitätsfanatikers ein. Eine Bestätigung dafür sind die zahlreichen Auszeichnungen seiner Weine. Die „Weinbibel“ für den italienischen Wein, der jährlich erscheinende „Gambero Rosso“, belohnte das Weingut schon mehrmals mit der begehrten Höchstnote von drei Gläsern.
Seit der Ausgabe 2005 gelang dies sogar in jedem Jahr. Die Ausgabe 2008 verlieh dem 2005er Manna die begehrten „3 Bicchieri“.