Warenkorb: leer

Chile

Arboleda

1999 wurde die Boutique-Winery Arboleda durch Eduardo Chadwick und Robert Mondavi gegründet. Von Anfang an war es das Ziel, chilenische Weine zu erzeugen, die mit den besten Weinen der Welt konkurrieren können. Benannt wurde das Weingut nach dem spanischen Wort für Wäldchen „La Arboleda“. Die Weine stammen von zwei Einzellagen im Aconcagua-Valley (Las Vertientes und Chilhué), die nachhaltig und umweltschonend bewirtschaftet werden. Diese 100 Kilometer nördlich von Santiago gelegenen Weinberge profi tieren von den kühlen Winden des Pazifi ks und dem mediterranen Klima, das eine langsame Reifung der Trauben ermöglicht. Carolina Herrera, eine junge, dynamische Oenologin ist für die Weinbereitung verantwortlich. Einer ihrer Lehrmeister war der charismatische Loire-Winzer Didier Dagueneau. 2006 wurde Viña Arboleda von der International Wine and Spirit Competition (IWSC) zum „Best Chilean Wine Producer of Chile“ gewählt.

Ochagavia

Silvestre Ochagavia, der in Frankreich Weinbau studiert hatte, importierte kurz vor der Reblausplage in Frankreich die edlen europäischen Rebsorten nach Chile. Der Bau des ersten Weinkellers zur Weinbereitung, Reifung und Lagerung der Weine im Jahre 1851, ist gleichbedeutend mit der Gründung des Hauses Viña Ochagavia. Die Weinberge Ochagavias liegen in den berühmten Regionen Casablanca Valley, Maipo Valley und Rapel Valley. Die günstigen klimatischen Bedingungen, die eine vollständige Reife der Trauben garantieren, verleihen den Weinen konzentrierte Aromen und Geschmacksfülle.
Die Reservas von Ochagavia sind Musterbeispiele chilenischer Weine aus internationalen Rebsorten. In dem schwer zu übertreffenden Preis-Genussverhältnis dieser Gewächse zeigt sich das immense Potential des chilenischen Weinbaus. Die Zeitschrift „Vinum“ beschreibt den Merlot Reserva und Cabernet Sauvignon Reserva als „rundweg gut – gehören zu den empfehlenswerten Weinen ihrer Region.“

Seña

Das Icon-Weingut Seña entsprang einer Partnerschaft zwischen Eduardo Chadwick und dem mittlerweile verstorbenen Robert Mondavi, der früh das immense Potential des chilenischen Weinbaus erkannte. Nach mehrjähriger Suche wurde 1999 das richtige Terroir am westlichen Ende des Aconcagua-Valley gefunden. Bepflanzt wurden 45 Hektar Weinberge in Hanglage mit Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc, Petit Verdot, Carmenère und Malbec. Wie Arboleda wird auch Seña nach biodynamischen Grundsätzen erzeugt. Mittlerweile ist Chadwick alleiniger Besitzer dieses prestigeträchtigen Weinguts, das zweifellos einer der besten chilenischen Weine keltert. Den bisher größten Erfolg errang Seña im Jahr 2004 beim sogenannten „Berlin Tasting“. Der 2001er Seña wurde damals auf den zweiten Platz gewählt, vor so illustren Weinen wie dem 2000er Château Lafi te oder dem 2001er Château Margaux.