Warenkorb: leer

Ahr

Deutzerhof

Das 540 Hektar große Weinbaugebiet der Ahr befindet sich im deutschen Wein-Norden, etwa 30 Kilometer südlich von Bonn. Im wildromantischen Ahrtal sind Höhenunterschiede von 200 Metern zwischen dem Flüsschen Ahr und den Bergkuppen aus dunklem Schiefer keine Seltenheit. Im Bereich der Deutzerhof Steillagen bei Altenahr ist das Tal nur 400 Meter, im Mayschosser Kessel dagegen fast 2.000 Meter breit. Wolfgang Hehle gelingt es mit beständiger Regelmäßigkeit, aus den alten, wurzelechten Rebstöcken klassisch ausgebaute und noble Rotweine voller Extrakt zu keltern. Sein Rebsortenspiegel wird von Spätburgunder mit 75% dominiert, gefolgt von Dornfelder und Riesling. Die Lagenbezeichnungenverwendet Wolfgang Hehle nur für seine exzellenten Großen Gewächse.
Alle weiteren Spätburgunder werden sortenrein zu verschiedenen Cuvées harmonisch vereint. Das Weingut legt großen Wert darauf, dass der klassische Typ des Ahr-Burgunders unverkennbar bleibt. Besonders hervorzuheben gilt es, dass die Deutzerhof-Weine ein enormes Lagerpotenzial besitzen. Erst nach einer gewissen Reifezeit entfalten die Rotweine ihre ganze Klasse und Finesse. Ohne Zweifel zählt Wolfgang Hehle zu den absoluten Spitzenwinzern der Ahr.
Der „Gault Millau Wine Guide“ verleiht dem Weingut regelmäßig die hohe Note von vier Trauben. Das Gut zählt damit zu den „exzellenten Betrieben, die zu den besten Weinerzeugern Deutschlands zählen.“