Warenkorb: leer

Côtes de Provence

Mas d‘Andrum

Carolina du Toit, Besitzerin des südafrikanischen Weingutes Mont du Toit, ist auf der Suche nach einer neuen Herausforderung in Südfrankreich fündig geworden. In der Appellation Costières de Nîmes, ganz im Osten der Weinbauregion Languedoc, erwarb Sie das 17 Hektar große Weingut Mas d’Andrum. Bernd Philippi vom Weingut Koehler-Ruprecht in der Pfalz berät das Gut im Weinberg und im Keller. Wie in Châteauneuf-du-Pape prägen große, runde, rötliche Steine, „galets“ genannt, das Terroir. Mas d’Andrum, eine Cuvée aus Syrah und Grenache, reift zwölf Monate in neuen und gebrauchten Eichenholzfässern.
Caroline du Toit: „Duft von schwarzen Beeren, Cassis und Lakritze. Im Mund elegant, weich und mineralisch mit Anklängen von Kaffee und dunkler Schokolade.“

Villa Vallombrosa

Die Weinwelt kennt Baron Patrick de Ladoucette nicht nur als Besitzer des gleichnamigen Weingutes an der Loire, sondern auch als Eigentümer des exzellenten Chablis-Hauses Régnard. Seit geraumer Zeit nun nennt er auch die Villa Vallombrosa in der Provence sein eigen. Auf gleich hohem Qualitätsniveau wie an der Loire und im Chablis werden zwei Roséweine und ein Rotwein gekeltert. Flaggschiff und Grand Vin verkörpert der finessenreiche „Vallombrosa Rosé“. Der Wein stammt von 30 Jahre alten Reben und besteht aus 45 % Cinsault, 45 % Grenache, ergänzt durch Mourvèdre und Syrah. Dass die Provence auch eine hervorragende Region für komplexe Rotweine darstellt, beweist der „Les Terrasses“, eine Cuvée aus 30 % Syrah, 30 % Mourvèdre, 30 % Grenache und 10 % Carignan.