Warenkorb: leer

Chablis

Domaine Baron Patrick

Baron Patrick de Ladoucette ist nicht nur der Besitzer des gleichnamigen Weingutes an der Loire mit seinen berühmten Pouilly Fumés und Sancerres, sondern auch Eigentümer bester Lagen in Chablis. 1984 kaufte de Ladoucettte ein alteingesessenes Chablis-Haus, dessen Besitzer keinen Nachfolger hatte. Man hatte zu Beginn keinen eigenen Weinbergbesitz, wohl aber langfristige Kontrakte mit etwa 100 Winzern. So hatte Baron Patrick die Gelegenheit aus einer Vielzahl unterschiedlichster Weine eines Anbaugebietes zu selektieren. Mittlerweile ist er auch im Besitz eigener Rebflächen. Alle Chablis-Weine werden in Edelstahl ausgebaut und kommen nicht mit Holz in Berührung. Patrick de Ladoucette glaubt für Weißweine nicht an den Ausbau in Eichenholzfässern. Die Weine sind geprägt von mineralischer Frische, ausgeprägter Frucht und nuancenreicher Finesse.

Domaine Régnard

Die Domaine Régnard, 1860 gegründet von Zephir Régnard, ist eines der ältesten und berühmtesten Weinhäuser in Chablis. Das Weingut ist in der glücklichen Lage, Wein aus allen sieben Chablis Grand Cru- und fünf Premier Cru-Lagen anbieten zu können. Mitte der 1980er Jahre erwarb Baron Patrick de Ladoucette die Domaine Régnard. Mit großem Einfühlungsvermögen und unter Wahrung der Tradition brachte de Ladoucette die Weinerzeugung auf den neuesten Stand. Sein Önologe Philippe Rossignol bewies schon bald, dass mit Erfahrung und Können Chablis von hervorragender Qualität ohne Barrique-Ausbau erzeugt werden kann. Aushängeschild von Régnard ist sicherlich der Chablis „Grand Régnard“. Ausgestattet mit einer markanten, nach alten Vorbildern geschaffenen Flasche, ist diese Cuvée aus hauptsächlich Premier und Grand Cru-Lagen der Inbegriff eines klassischen Chablis.